Kultursensible Dialog-Workshops für junge Menschen

Für geflüchtete Jugendliche und junge Erwachsene bieten wir im Kontext einer kultursensiblen HIV- und STI-Prävention Dialog-Workshops an. Diese richten sich beispielsweise an geflüchtete Menschen in Gemeinschaftsunterkünften, an unbegleitete minderjährige Ausländer:innen in Wohngruppen oder auch an Schüler:innen in Vorbereitungsklassen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe, Baden-Baden und Rastatt. Die Workshops können in den jeweiligen Einrichtungen oder in den Räumlichkeiten von ZeSIA durchgeführt werden. Erfahrungsgemäß ist es sinnvoll, zwei Veranstaltungen pro Gruppe zu buchen.

Folgende Themen werden dabei behandelt:

  • Körperwissen
  • Fakten zu HIV und STI
  • Übertragungswege
  • HIV und Ausgrenzung
  • Schutzmöglichkeiten
  • Testmöglichkeiten
  • Die Aufgabe von ZeSIA - Zentrum für sexuelle Gesundheit, Identität und Aufklärung Karlsruhe
  • Viel Raum für Fragen

Wenn es sich einrichten lässt, werden die Dialog-Workshops von einer:m Teilnehmer:in unseres landesweiten Projekts SALAM unterstützt.

In der Regel dauert eine Veranstaltung 90 Minuten.
Ort, Kosten und genaue Inhalte werden bei einem telefonischen Vorgespräch geklärt.

Bei Fragen / Interesse 0721 / 35 48 16 -0 und Mail

Kevin 2024

Kevin Wolf (er)

E-Mail: kevin.wolf[at]zesia-ka.de

Telefon: 0721 / 35 48 16 -15

M.A. Bildungswissenschaft

  • Präventions-, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Dialog-Workshops für junge Menschen
  • Beratung von Sexarbeitern*
  • Queer Refugees